0

Pons

PONS ist einer der führenden Sprachenverlage in Deutschland und Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Für die Pons GmbH bedeutet der Neustart am eigenen Standort ein gemeinsames Zuhause für markenübergreifende Teams. Um die Kommunikation untereinander zu fördern, sind eine Reihe von Begegnungs- und Rückzugsplätzen entstanden: Sofaecken mit Bücherregalen und Sitzelementen, Sitz-Steh-Arbeits- und Besprechungsplätze, Teeküchen und vieles mehr. Das Dachgeschoss ist der Kommunikation gewidmet. Hier befinden sich Konferenzräume sowie der Aufenthalts- und Pausenraum mit gemeinsamer Küche und die zentrale Bibliothek. Mit variablen Arbeitsplatz- und Stauraumsystemen sowie der Möglichkeit, individuell CD-konforme Akzente zu setzen, waren wir für Pons der passende Einrichtungspartner.

Grinbold-Jodag

Grinbold-Jodag ist ein Unternehmen mit langer Tradition, das auf das Fertigen und Errichten mobiler Raumlösungen spezialisiert ist. Ende 2015 wurde das neue Verwaltungsgebäude am Stammsitz in Dischingen-Eglingen bezogen. Die Herausforderung: Innerhalb des Gebäudes gab es keinen Fahrstuhl für den Transport der Möbel. Die Lösung lag in unseren flexiblen Systemen. Wir statteten die Bürozonen mit Simply Q50 Tischen und tischhohen Apothekerschränken aus, bestückten den Meetingbereich mit ModulLine und OKA Conference, die Chefetage mit einer veredelten Jump-Version mit Tischsäulen in Chrom und sorgten mit FirstLine am Empfang für einen bleibenden ersten Eindruck. Drehstühle von SITAG wurden vom Systemhaus Bissinger montiert. So entstand unter der Beratung von Ralf Ullmann das moderne Design mit langlebigen und funktionalen Möbeln, welches sich das Unternehmen gewünscht hatte.

Hamburg Süd

Die Hamburg Süd ist ein weltweit führendes Transport-Logistik-Unternehmen. Am Hamburger Hauptsitz soll nach Sanierung und Erweiterung ein neuer Einrichtungsstandard geschaffen werden. Voraussetzung für die Auftragsvergabe ist die Umsetzung des Anforderungsprofils innerhalb von drei Wochen. Für Arbeitsplatz, Stauraum und Zonierung bieten wir die beste Lösung zur optimalen Flächennutzung bei höchster Liefersicherheit. Gemeinsam mit dem Fachhandelshaus Gärtner Internationale Möbel statten wir 880 Arbeitsplätze mit elektromotorischen HV-Tischen der Serie Jump aus. Persönlich zugewiesene Frontauszugscontainer mit integriertem Beleuchtungskonzept und Stauraum auf 20 Etagen ergänzen die Möblierung. Etwa 7300 Möbelstücke wurden mit 45 Sattelzügen ausgeliefert und montiert.

VR Bank Ravensburg-Weingarten eG

Nur anderthalb Jahre nach Baubeginn bezieht die VR Bank Ravensburg-Weingarten eG im Dezember 2016 ihren ​attraktiven Verwaltungsneubau in der Innenstadt. Die Eröffnung der Geschäftsstelle mit repräsentativer Eingangshalle erfolgt einen Monat später. Das um einen Innenhof organisierte Gebäude verfügt auf fünf Geschossen mit Dachterrasse über 4.400 Quadratmeter Bürofläche. Für die Ausstattung hat das OKA Fachhandelshaus Uli Schuh GmbH und Co. KG in enger Abstimmung mit Architekt Michael Maucher und dem Bauunternehmen Reisch eine Komplettlösung gewählt, die sich in das durchgängige Architekturkonzept nahtlos einfügt. Auf Basis eines variablen Baukasten-Systems ergeben sich hundert gleichwertig ausge­stattete Arbeitsplätze, interessante Besprechungs- und Veranstaltungsräume für bis zu 200 Gäste und ein Foyer mit offenem Lounge-Bereich und Kinderecke.

Landesgartenschau Überlingen

Die Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH hat im Dezember 2014 eine Villa bezogen, seitdem ist ihr Flächenbedarf laufend gewachsen. Seit Juli 2017 wird nun eine zweite Villa bezogen. Herausfordernd an dem Projekt sind zum einen das hochflexible Einrichtungskonzept mit dem Thema Natur und Garten gewesen, zum anderen das sehr alte, denkmalgeschützte Gebäude mit schiefen Wänden und Unebenheiten. Die Lösung haben wir einerseits durch ein Baukastensystem in 100 Zentimetern Systembreite, zeit­loses Weiß mit Akzenten in Esche Cappuccino und Teppichböden in Kies und Moosoptik erreicht sowie andererseits durch lose verlegte Tactiles als Bodenbelag. Die Schranksockel sind vor Ort angepasst und Stehlampen installiert worden. Partner war das Büro- und Kommunikationszentrum Uli Schuh, Berater bei OKA war Ralf Ullmann.

Künkler Industrieschilder GmbH & Co. KG

Die Künkler Industrieschilder GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen, das seit mehr als 50 Jahren Industrieschilder herstellt und veredelt. Für die Umstrukturierung der Bestandsräumlichkeiten war es der Geschäftsführung vor allem wichtig, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen. So wurden die Räume auf die Firmenfarbe blau abgestimmt und bilden zu den OKA Produkten in Eiche-Lindberg, perlweiß und vulkangrau einen schönen Kontrast. Der Empfangesbereich wurde dabei mit einer OKA FirstLine Empfangstheke ausgestattet, die im Arbeitsbereich ein höhenverstellbarer OKA Jump Tisch, ein CombiContainer, OKA ModulLine Schränke sowie OKA BaseLine Hängeschränke ergänzen. Für das Büro wählte unser Fachhandelspartner, das Büromöbelhaus Wünsche, eine HV-Arbeitsplatzlösung mit OKA Jump Tischen, die durch 3OH FrontauszugContainer voneinander abgegrenzt werden, sodass jeder Mitarbeiter seine Privatsphäre sowie gleichzeitig privaten Stauraum hat. Ein OKA ModulLine Schrank bietet weiteren Stauraum im Büro.

Hypoport AG

Die Hypoport AG ist ein börsennotierter Finanzdienstleister mit Sitz in Lübeck und Berlin. Sie fungiert als Muttergesellschaft verschiedener Unternehmen der Kredit-, Immobilien- und Versicherungswirtschaft und ist an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet und seit 2015 im SDAX vertreten.
Die Dr. Klein AG Hamburg als Teil der Hypoport Gruppe nutzte den Umzug an ihren neuen Hamburger Standort für die Neugestaltung sowie -anordnung der Arbeitsplätze mit dem Ziel, die Konzentration am Arbeitsplatz zu steigern und gleichzeitig das Miteinander im Büro zu fördern. Das Ergebnis ist sowohl optisch gelungen als auch funktional. Durch intelligente Zonierungen mithilfe von OKA SpaceLine in Verbindung mit OKA BaseLine und HighContainern für persönlichen Stauraum sind Arbeitsplätze entstanden, die die Arbeitsqualität erheblich verbessern konnten. Zudem leisten elektrisch höhenverstellbare OKA Jump Steh-Sitz-Tische einen wichtigen Beitrag zum betrieblichen Gesundheitsmanagement sowie zur Mitarbeitermotivation. Mobile OKA Trion Besprechungstische gewährleisten die nötige Flexibilität, die ein modernes Büro und dessen Konferenzräume erfordern. Mit unseren individuellen Arbeitsplatz- und Stauraumlösungen sowie der Neugestaltung des Empfangsbereiches mit OKA FirstLine, sind wir für die gesamte Hypoport AG der ideale Partner.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Daten gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN