0

Der Empfangsbereich – 3 Möglichkeiten, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen

Ein Empfangsbereich, auch Front-Office genannt, ist wie die Küche im Wohnhaus: Sie hinterlässt den besonderen Eindruck. Gerade hier ist es wichtig, der Firmenkultur, der Persönlichkeit des Unternehmens und den Unternehmensprioritäten Ausdruck zu verleihen. Das Front-Office bildet somit das Gesicht des Unternehmens. Nachfolgend zeigen wir drei Möglichkeiten auf, um Ihren individuellen Empfangsbereich so einladend wie möglich zu gestalten.
Eindrucksvoller Empfangsbereich mit viel natürlichem Licht mit OKA FisrtLine Theken (Fronten in Eiche mokka Dekor, Deckplatten in Perlweiß) und OKA Jump Tischen (Tischplatten in Perlweiß, Gestell in Alusilber glatt)
Eindrucksvoller Empfangsbereich mit viel natürlichem Licht

1.) Bewerten Sie Ihre Marke

Für welche Werte stehen Sie? Was ist die Mission Ihres Unternehmens? Was ist die Nachricht, die Sie mit Ihrem Empfangsbereich senden möchten?

In den meisten Fällen wird diese Botschaft an die Marke anknüpfen: Merkmale und Elemente, die Sie aussenden möchten und oftmals in der Firmenkultur verankert sind. Bezeichnen Sie Ihr Unternehmen eher als spielerisch und kreativ, darf dies auch im Front-Office ersichtlich sein. In diesem Fall besteht die Aufgabe des Empfangsbereichs darin, alle, die diesen betreten, zu motivieren und zu inspirieren. Sind Professionalität und Seriosität das Wichtigste in Ihrem Unternehmen, ist der Hauptzweck der Rezeption, Gefühle von Vertrauenswürdigkeit, Kompetenz und Diskretion zu erwecken.

2.) Den Raum nutzen

Viele Unternehmen, vornehmlich Start-ups, haben kaum mehr Budget für einen großen Empfangsraum übrig. Jedoch ist auch in kleinen Räumen eine ansprechende Gestaltung möglich. Auch große und klobige Sessel sollten zugunsten von schlanken und modernen Designerstühlen weichen, um das Gefühl der Überfüllung zu vermeiden.

Experimentieren Sie mit der Farbgestaltung des Raumes! Je nach der Hauptaufgabe der Rezeption sollte die Farbe gewählt werden. Soll das Front-Office einladend sein, bietet sich hier ein warmer und fröhlicher Farbton an. Für eine beruhigende Atmosphäre sind neutrale und kühle Farbnuancen am besten. Bunte Akzente lockern den Raum auf und helfen, eine optimistische Kultur widerzuspiegeln. Fehlt Ihnen die passende Idee? - Sprechen Sie unsere Profis für die Gestaltung von Empfangsräumen direkt an.

3.) Licht

Raus mit der kühlen Leuchtstoffröhre – rein mit dem Sonnenlicht. Natürliches Licht ist einladender und angenehmer für die Augen und sollte im Empfangsbereich maximiert werden. Das gelingt etwa mit geschicktem Stellen der Möbel – oder aber mit hellen Farben und Spiegeln.

Auch das Anbringen von indirekten Lichtquellen erhellt den Empfangsbereich auf ganz natürliche Weise. Mit der Verwendung von speziellen Tageslichtlampen erzeugen Sie eine ruhige und angenehme Atmosphäre, um Mitarbeiter und Gäste zu beeindrucken.

Sie suchen ein konkretes Angebot für Ihre Eingangslösung? — Informieren Sie sich gern über OKA FirstLine oder schreiben Sie uns. Gern sprechen wir über Ihre Pläne und Vorstellungen.
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen