0

Romantischer Shabby Chic im modernen (Home-) Office

Den schäbig-chicen Dekorationsstil, der seit den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts populär geworden ist, kennen (natürlich) auch die skandinavischen Länder. Obwohl der "Shabby Chic" nichts mit einem nördlichen, ordentlichen und praktischen Büro zu tun hat, finden sich immer wieder Elemente des Stils in den minimalistischen Einrichtungen wieder.
 
Shabby Chic im modernen Office mit OKA Trion und OKA ModulLine
Shabby Chic im modernen Office
Manchmal, und oft zu Unrecht, wurde schäbig-chices sowie schäbiges Design in Nordeuropa in die Kategorie "schlechter Geschmack" eingeordnet. Aber seien wir ehrlich: Kein Designstil ist an sich vulgär. Gleichsam gibt es kaum einen Stil, der eine Garantie für guten Geschmack darstellt. Daher ist es ratsam, sich ab und an Hilfe zu holen. Die Designer und Einrichter von OKA helfen Ihnen gern, aus einem Raum ein Büro zu zaubern — von schlicht bis imposant ist alles denkbar.

OKA Produktlinien orientieren sich an klaren Linien, hochwertigen Materialien und höchstmöglicher Funktionalität. Wer sein (Home-) Office damit einrichtet und zugleich einen gezielten Stilbruch erzeugen möchte, könnte mit Accessoires aus der Richtung des "Shabby Chic" gut beraten sein.

"Shabby Chic" ist alles andere als schäbig

Wie bereits angemerkt, haben besonders die Nordeuropäer, denen schlichtes, modernes Design am Herzen liegt, den Shabby Chic abgewertet. Doch hierbei ist es günstig, sich daran zu erinnern, dass der schäbig-chice Stil vom einfachen Landhausdesign Englands und Frankreichs des 19. Jahrhunderts inspiriert ist. Seine Vorläufer finden sich in Skandinavien bzw. Nordeuropa und sind an den Gustavian-Stil in Schweden oder den Biedermeier in Deutschland angelehnt.

Der Schlüssel zum schäbigen Chic ist das Verlangen nach dem Alten, Abgenutzten, überaus Romantischen, Weiblichen und Authentischen, das sich in den einfachen Villen des Mittelmeers, des Französischen und des Englischen wiederfindet.

Es erinnert uns an Zeiten, in denen die Menschen Zeit und Möglichkeiten hatten, ihr Zuhause bis ins letzte Detail und besonders freudig, rosa und ornamental zu dekorieren.

Es existieren viele Interpretationen des Stils mit vielen Rosen, romantischen Gipsfiguren, Kerzenhaltern mit Blumenornamenten oder Badewannen mit vergoldeten Löwenbeinen. Diese Art von Überfluss mag mitunter sogar süß und niedlich erscheinen. Allerdings ist fraglich, ob man sich in seinem Büro an Zuhause erinnert fühlen möchte, das einem Puppenhaus gleicht.

Doch wenn der moderne, skandinavische Minimalismus zu kalt und steril erscheint und die Seele eines Unternehmens bzw. eines Büros etwas romantisches hat, dann kann die Kombination aus moderner Funktionalität und schäbigem Chic ein geschmackvolles Office sein, das durch gezielt gesetzte Akzente Kollegen sowie Besucher überzeugt.

Beginnen Sie mit einer Farbpalette

Die Farbpalette des schäbig-chicen Designstils ist hell, meist weiß, ergänzt durch mildes Rosa, Himmelblau, Pastellgelb, Beige und Hellgrau. Gelegentlich finden Sie auch ein mildes Türkis. Die sichere Wahl besteht in weißen Wänden. Rosa- und Grautöne können eine beruhigende Atmosphäre erschaffen. Etwas Vorsicht ist bei der Frage nach Ornamenten und Blumenmustern gegeben. Shabby Chic orientiert sich immer wieder an verspielten Elementen. Im Homoffice ist es jedem selbst überlassen, doch gerade, wenn man für ein größeres Büro plant, in dem mehrere Charaktere zusammenfinden, können hierbei Geschmäcker kollidieren. Ein wenig Zurückhaltung ist daher ratsam.

Möbelfarben sollten ebenfalls eher ruhig sein. Während Flohmarktfunde oder Stücke aus dem Antikshop als kleine, funktionale Dekostücke den Raum erfrischen können, sollten Arbeitsplätze auch Arbeitsplätze sein. OKA bietet Ihnen in vielen Bereichen die Möglichkeit, Farbstile an das Raumkonzept anzupassen, sodass auch Ihre Büromöbel zum Rest des Raumkonzeptes passen, ohne einen harten Stilbruch zu erzeugen.

Authentische Möbel vs. funktionelle Möbel

Der Einrichtungsstil von Büros unterscheidet sich zumeist stark von dem eines gemütlichen Zuhauses. Funktional, praktisch und stabil sind Beschreibungen, die zumeist auf Büromöbel zutreffen (sollen). Möbel im Shabby Chic stammen nicht selten aus vergangenen Epochen; Flohmärkte und Antiquitätenläden bieten immer wieder Kommoden, Schränkchen und Stühle entsprechender Jahrzehnte. Doch ist das für ein Büro geeignet?

Die Antwort auf die Frage, "Wie kann ich ein Büro im Shabby Chic" gestalten ist recht einfach: Definieren Sie die Aufgaben der Elemente in Ihrem Büro!

Ein Beispiel: Sie benötigen einen Stuhl, auf dem Sie den Arbeitstag über gut sitzen können. Hierbei stehen Ergonomie und Beweglichkeit im Vordergrund. Gleichzeitig hätten Sie gern einen höhenverstellbaren Tisch, der viel Platz bietet und als Stehpult funktionieren sollte. Was spricht dagegen, diese in den Bürofarben zu halten und zur Stilsicherung eine alte Leuchte, vielleicht einen schäbig-chicen Papierkorb und eine entsprechend alte Uhr (natürlich farblich stimmig) als Deko-Punkte hinzuzufügen?

Ein anderes Beispiel: Sie besitzen einen alten, verschnörkelten Schreibtisch in Alt-Weiß, der herausragend in Ihr Design-Konzept passt. Kombinieren Sie diesen mit einem modernen Stuhl, um die Bequemlichkeit während des Arbeitstages zu sichern. Alte Bilderrahmen sowie Leuchten runden den Stil ab.

Wichtig ist, dass die "Aufgaben der Möbel" erfüllt bleiben. Ein Büro, ganz gleich ob für mehrere Personen gedacht oder nur für eine, soll zum Arbeiten genutzt werden (können). Die Voraussetzung dafür ist eine entsprechende Einrichtung. "Shabby Chic" überzeugt durch atmosphärische Elemente, die dem Raum etwas schäbiges, altes und verbrauchtes zufügen, ohne in die Funktionalität einzugreifen. Daher können OKA-Möbel eine Basis bieten, die alle Büro-Aufgaben erfüllen und farblich sowie dekorativ an den Shabby-Stil angenähert werden

Shabby Chic im Homeoffice

Während größere Büros nur selten die Möglichkeit bieten, eine größere Anzahl an Heimtextilien sowie heimischen Deko-Elementen einzusetzen, können Sie sich im Homeoffice kreativ ausleben.

Bevorzugen Sie Leinen- und Baumwolltextilien

Verwenden Sie viele dekorative Kissen; auf Couches, Sesseln oder auch einmal auf dem Fußboden. — Je robuster die Stoffstruktur, desto besser. Beginnen Sie während der Einrichtung mit der farblichen Gestaltung des Raumes und wählen Sie anschließend die Textilien. Vergessen Sie nicht, dass auch Stühle und Sessel textil bezogen sind und Stoffstrukturen Einfluss auf die Raumwirkung nehmen. OKA bietet mit der neuen Trend Collection sogar einen Leinendekor an. Wie das an Bürotischen und -schränken aussieht, sehen Sie hier und hier.

Glas ist Trumpf

Der Glas- oder Kristalllüster ist ein sehr geeignetes und sehr schäbig-chices Dekorationselement — und einige romantische, schöne Kronleuchter gibt es in vielen Online-Shops. Alte Leuchten aus Metall und Glas können das Ambiente schaffen, das den Shabby Chic ausmacht. Während der Minimalismus davon ausgeht, dass Glühbirnen verschiedener Formen auch ohne Schirm dekorativ wirken, sollten Sie für den "alten Touch" ein ebensolches Leuchtelement einsetzen. Ob trashig, früh-industriell oder antik: Leuchten bieten eine angenehme Option, dem Shabby Chic Ausdruck zu verleihen, ohne an Funktion zu sparen.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Daten gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN