0

Zurück zum Wesentlichen – Minimalismus rules!

Ruhe und Konzentration – diese beiden Dinge lassen sich am besten finden, wenn auch das Umfeld mitspielt. Fürs Büro heißt das: Minimalismus ist angesagt. Am Schreibtisch wird sich aufs Wesentliche besonnen, es dominiert eine klare, reduzierte Ästhetik.
Geradlinige Eleganz bei perfekter technischer und formaler Ausführung aller Details
Was Puron ausmacht, ist die geradlinige Eleganz bei perfekter technischer und formaler Ausführung aller Details.

Schritt 1: Alles hinterfragen

Um Ordnung am Arbeitsplatz zu schaffen, steht am Anfang eine wichtige Frage: Was ist wirklich nötig? Wer jetzt etwas ratlos ist, weil ja alles irgendwie seine Daseinsberechtigung hat, dem hilft ein Tipp: Nichts muss mehrfach vorhanden sein, was nur in einfacher Ausführung gebraucht wird. Also etwa nicht fünf Kugelschreiber horten, einer reicht. Ein zweiter darf gern in einer Schublade deponiert werden. Zudem gehört auf den Tisch, was man jeden Tag braucht, nicht nur ein, zwei Mal pro Woche, egal ob Ordner, Taschenrechner oder Locher. Diese Dinge bekommen einen anderen Platz – und Sie mehr Freiraum.

Nicht zuletzt ist da die Sache mit den Fotos und Kinderbildern. Sie können den Arbeitsalltag aufheitern. Sie können aber auch ablenken. In Zeiten von Smartphones und Co., auf denen Hunderte Bilder gespeichert und schnell zur Hand sind, kann auf Fotos auf dem Schreibtisch zugunsten einer visuell ruhigen Atmosphäre auch verzichtet werden. Hängt das Herz zu sehr am geliebten Bild, dann bitte auch hier Mut zum Wesentlichen: Eins reicht, es darf ja gern mal ausgetauscht werden.
Trion vereint klare Linienführung und exklusive Verarbeitung. Seine leichte, schwebende Anmutung fällt ins Auge, ohne sich aufzudrängen.
Trion vereint klare Linienführung und exklusive Verarbeitung. Seine leichte, schwebende Anmutung fällt ins Auge, ohne sich aufzudrängen.

Schritt 2: Aufräumen und verstauen

Unsicher, ob ein Gegenstand noch gebraucht wird? Dann einfach den Kistentrick anwenden: All die fraglichen Dinge in einen Karton packen und in der Nähe (unterm Tisch) abstellen. All das, was nach einem Monat immer noch unberührt drin liegt, kann entsorgt werden oder zumindest in den Keller wandern.

Dinge und Unterlagen, die dagegen ab und an benötigt werden, gehören in Reichweite. Eine flexible Lösung bieten Rollcontainer der Serie OKA FlexLine, die sich schnell und elegant unter dem Tisch verbergen lassen. Für Regale gilt: Wählen Sie mit Bedacht, was offene Fläche angeht. Schnell erzeugen sichtbare volle Regalfächer Unruhe und sehen unaufgeräumt aus. Türen bringen Ruhe und den angestrebten Minimalismus ins Bild. Elegante Lösungen finden Sie etwa mit OKA ModulLine.
ModulLine ist ein modular aufgebautes, flexibles Schranksystem, das unsere Kernkompetenz im Korpusbau unterstreicht.
ModulLine ist ein modular aufgebautes, flexibles Schranksystem, das unsere Kernkompetenz im Korpusbau unterstreicht.
Übrigens: Genervt von zu vielen Notizzetteln? Dann statt zum Block lieber zu einem Notizheft greifen, in dem alles kompakt versammelt ist.

Schritt 3: Klare Linien schaffen

Wer auf Minimalismus in seinem Büro setzen möchte, merkt schnell: So richtig sieht das nur mit den entsprechenden Büromöbeln aus. Diese haben klare Linien und verstecken ihre Funktionen hinter zurückhaltendem Design. Zeitlose Eleganz und reduzierte Ästhetik vereinen sich etwa im Schreibtisch OKA Trion. Und die Reihe OKA Meeting bringt den schnörkellosen Minimalismus-Look sogar bis in Besprechungsräume.
Die Meeting-Reihe unterstützt die Kommunikation im Büro.
Die Meeting-Reihe unterstützt die Kommunikation im Büro. Connect Meetingpoints laden in Mittelzonen von Open-Space-Büros zu Projekt- und Teamarbeit jenseits des Arbeitsplatzes ein.

Schritt 4: Treib’s nicht zu bunt

Klare Linien und Formen – das beschwor schon der Bauhaus-Stil in den 1920er Jahren. Die nüchterne Sachlichkeit gepaart mit moderner Funktionalität erlebte dann in den Achtzigern einen Höhepunkt, in denen bei Möbeln die schlichte Geometrie und Schwarz, Weiß und Grau dominierten. Minimalismus heute setzt zwar immer noch auf schnörkellose Ästhetik, es darf aber etwas farbiger werden. Die Grundregel dabei: Weniger ist mehr, eine Farbe reicht. Diese darf sich durchaus auf Möbeloberflächen wiederfinden – für seine Tische und Stauraumsysteme hat OKA hat eine breite Palette an verschiedenen Farben und Oberflächen zur Auswahl.
Geradlinige Eleganz bei perfekter technischer und formaler Ausführung aller Details
Was Puron ausmacht, ist die geradlinige Eleganz bei perfekter technischer und formaler Ausführung aller Details.

Schritt 5: Let’s get digital!

Das Büro des Minimalisten ist (fast) papierlos. Doch mit der reinen Digitalisierung der Ablage und des Terminkalenders ist dem Minimalismus noch lange nicht Genüge getan. Auch hier sind Köpfchen und System gefragt. Der Desktop des eigenen Computers muss zwar nicht ganz so clean wie der eigene, minimalistisch gehaltene Schreibtisch sein, aber die verschiedenen Ordner sollten eine klare Struktur aufweisen. Und auch im digitalen Bereich gilt: Es darf entsorgt und hinterfragt werden. Ist es wirklich nötig, zig Versionen eines bearbeiteten Dokuments aufzuheben oder kann man sich von ihnen trennen? Welche Mail muss abgelegt, welche darf gelöscht werden? Doch Achtung vor zu viel Eifer beim Löschen: Wie bei analogen Dokumenten gilt auch bei bestimmten digitalen eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist.

Schritt 6: Gegenpol schaffen

Gerade in Großraumbüros kann Minimalismus schnell kalt wirken, werden ihm keine kleinen Gegenpole entgegengesetzt. Gerade in Rückzugs- und Aufenthaltsräumen darf es daher gemütlicher zugehen und mehr Farbe einziehen. Auch Pflanzen, etwa in der OKA PlanterBox, sorgen hier für eine entspannte Atmosphäre.
Die OKA PlanterBox ist ein Pflanzbehälter, der durch eine geradlinig strukturierte Form Büroräume eindrucksvoll aufwertet und mithilfe einer passenden Bepflanzung ein Stück Natur in die verschiedensten Arbeitsumgebungen bringt.
Die OKA PlanterBox ist ein Pflanzbehälter, der durch eine geradlinig strukturierte Form Büroräume eindrucksvoll aufwertet und mithilfe einer passenden Bepflanzung ein Stück Natur in die verschiedensten Arbeitsumgebungen bringt.

Fragen Sie uns!

Sie wollen Ihr Büro minimalistischer einrichten und wünschen sich Beratung? Unsere Experten helfen Ihnen gern weiter.
  • facebook
  • twitter
  • Vimeo
  • xing
  • Pinterest
  • whatsapp
  • xing
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen