0

In 4 Schritten zum produktiven Büroraum

Das Büro ist eingeräumt, die Kollegen arbeiten und doch haben Sie das Gefühl, dass alles etwas anders sein könnte. Produktiver: Das wär’s. Doch nicht nur die Optimierung einzelner Prozessschritte trägt zu höheren Arbeitsleistungen bei. Auch die Umgebung ist dafür verantwortlich. Wir verraten Ihnen, wie Sie in vier Schritten aus Ihrem Büro ein "productive office" machen.

Schritt 1: Verwandlung der Wandfarben


 
OKA SpaceLine, Stoff: Gabriel AS 68050
Vermeiden Sie monochrome Farbpaletten, wann immer Sie können. Moderne Arbeitsbereiche haben zugunsten von lebendigeren Farbmischungen auf reine Weiß- und Grautöne verzichtet. Dies ist eine großartige Möglichkeit, das Farbkonzept Ihrer Marke zu nutzen, um das Ambiente des gesamten Büros zu verbessern.

Aber wenn Sie möchten, dass Ihr Büro mitarbeiterfreundlicher wird, entscheiden Sie sich für Farben, die den Stressabbau fördern, wie z. B. unterschiedliche Grün- und Blautöne. Beruhigende Farben wie diese können den Druck auf die Augen stark reduzieren und die Mitarbeiter weniger anfällig für Stress machen.

Welche Farben passen zu Ihrem Konzept? — Individuelle Arbeitslösungen lassen sich durch spezielle Farbsysteme unterstreichen. Bei OKA finden Sie passende Ideen.

Schritt 2: Barrieren abbauen


 
Großraumbüro mit OKA Simply Tischen in weiß/metallgrau, OKA DeskTOP mit Gabriel Rhythm Stoff 68123, Frontauszug-Containern in perlweiß und OKA BaseLine-Schränken in perlweiß
Sie können auch Transparenz und Offenheit fördern, indem Sie opake Wände durch Glaswände ersetzen. Die Installation von handelsüblichem Glas für Ihre Bürowände vermittelt den Eindruck, dass die Höhergestellten offen für ihre Ideen und Anliegen sind.

Studien zeigen, dass Mitarbeiter anfälliger für Depressionen sind, wenn sie in einem Büroumfeld arbeiten, das die Sozialisation nicht fördert. Offene Büroräume können eine bessere Zusammenarbeit und Kommunikation fördern, was auch ein wichtiger Faktor bei der Steigerung der Produktivität Ihrer Mitarbeiter ist.

Sollten Sie dennoch Trennwände installieren wollen oder müssen, orientieren Sie sich an modernen Designs und Farben. Dadurch wirken selbst leicht abgeschottete Plätze so, als gehören Sie ins Gesamtkonzept. Die OKA-You Arbeitszonenplanung stellt Ihnen dafür besondere Inspirationen bereit.

Schritt 3: Komfortable Arbeitsplätze schaffen



Persönliche Fotos und andere persönliche Dekorationsgegenstände machen die Räume Ihrer Mitarbeiter komfortabler und damit produktiver. Auch die Möglichkeit, eine eigene Karaffe mit Wasser auf den Tisch zu stellen und darin Ingwer, Zitrone oder anderes für den individuellen Geschmack zu platzieren, wertet einen Schreibtisch auf.

Wenn Sie zum Beispiel eine Umgebung mit sauberer Luft wünschen, ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, die Außenwelt nach innen zu bringen, indem sie sich mit Tischpflanzen umgeben. Darüber hinaus können Sie als Unternehmer auch einen Büroanlagenservice abonnieren, um das Umfeld für alle Mitarbeiter zu beleben.

Komfort geschieht durch Kleinigkeiten.

Schritt 4: Raumdüfte



Wie die Farbe des Raumes, indem Sie und Ihre Kollegen arbeiten, beeinflusst auch unser Geruchssinn unsere Stimmung, Einstellung und damit unsere Produktivität stark. Erwägen Sie, Düfte zu Ihrem Arbeitsbereich hinzuzufügen, um Ihren Geist wieder in den Fokus zu rücken.

Versuchen Sie, diese Düfte zu verwenden, um konzentriert zu bleiben:

Kiefer - Erhöht die Wachsamkeit
Zimt - Verbessert die Fokussierung
Lavendel - hilft, Sie an einem stressigen Arbeitstag zu entspannen
Pfefferminze - hebt die Stimmung
Zitrusfrüchte (alle) - weckt Sie auf und hebt die Stimmung

Ein kleiner Hinweis: Einige Kollegen werden es nicht zu schätzen wissen, wenn ihrer Arbeitsumgebung zusätzliche Düfte hinzugefügt werden. Halten Sie es daher subtil. Bewahren Sie ätherische Öle in Ihrer Tasche oder Schublade auf. Ein kleines Duftholz kann einen Schreibtisch bereits bereichern, ohne den Raum um Sie herum zu beeinflussen.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Daten gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN