0

3 sagenhafte Feng-Shui-Regeln fürs Büro

Ein Feng-Shui-Büro ist ein positiver und produktiver Arbeitsplatz. Aber entgegen der landläufigen Meinung ist Feng Shui keine Art der Dekoration oder ein chinesischer Dekorstil. Feng Shui selbst ist, obwohl gern als Einrichtungslehre verstanden, eine Harmonielehre. Es geht darum, Mensch und Umwelt in Einklang zu bringen. Das wiederum hält Einzug in verschiedene Architekturschulen und Designrichtungen.

Auch innerhalb eines Büros kann Feng Shui Anwendung finden. Hierbei müssen nicht einmal alle Regeln der Feng-Shui-Philosophie befolgt werden. Es genügt bereits, einige wenige Regeln zu bedenken, um einen Arbeitsplatz zu gestalten, der gleichzeitig großartig aussieht und die Produktivität steigert.
Feng Shui im Büro für einen stimmigen Arbeitsplatz – mit einem OKA Puron Tisch sowie OKA ModulLine Sideboard
Feng Shui im Büro für einen stimmigen Arbeitsplatz

Regel #1 — Bedenken Sie das "Layout des Raumes"



Ihr Schreibtisch sollte in die Richtung der Tür zeigen, sodass Sie immer sehen können, wer den Raum betritt und wer ihn verlässt. Mit einem Rücken zur Tür zu sitzen, schafft Verletzlichkeit und Angst. Das Gefühl der Kontrolle hingegen Sicherheit und – in gewisser Form – auch Macht.

Aber nicht alle Bürolayouts ermöglichen die ideale Position des Schreibtisches. Wenn Sie keine andere Wahl haben, als Ihren Rücken zur Tür zu halten, gilt die Frage, ob Sie eventuell noch eine kleine Barriere wie eine Trennwand oder einen kleinen, überblickbaren Schrank zwischen sich und die Tür stellen können. Auch mit dem Rücken zur Wand zu sitzen, könnte eine Alternative darstellen.

Regel #2 — Wählen Sie Ihren Schreibtisch mit Bedacht



Das wichtigste Einzelmöbel in jedem Büro ist der Schreibtisch. Welche Art von Möbel Sie auch immer wählen: Stellen Sie sicher, dass der Schreibtisch in gutem Zustand ist, die Beine eben stehen und nichts wackelt. Während alte Tische oder Sekretäre etwas Nostalgisches haben, sind moderne Schreibtische eher minimalistisch designt.

OKA bietet Ihnen hierfür 13 Tischoptionen. Vom modernen Bürotisch, der aufgrund seiner flexibel einstellbaren Höhe den Arbeiter in den Mittelpunkt rückt, bis hin zum Stehpult, das kreatives Arbeiten sowie spontane Meetings ermöglicht: Wichtig ist, dass Funktion und Form für Sie und Ihre Arbeit passen.

Der OKA-Vorteil: Neben einer Vielzahl an Farben stehen Ihnen auch diverse Materialien zur Auswahl zur Verfügung. Ob pflegeleichter Kunststoff, kühles Metall oder natürliches Holz: Jedes Material bringt einen besonderen Benefit mit sich. Lassen Sie sich hierzu von den OKA-Experten beraten.

Regel #3 — Die Farben müssen passen



Farben sind im Feng Shui sehr wichtig, besonders in einem Raum, wie einem Büro. Die Farben, die Sie wählen, sollten wirklich davon abhängen, welche Art von Arbeit Sie ausüben. Während beruhigende Farben für einen Buchhalter hilfreich sind, könnten sie einen kreativen Grafiker eher behindern.

Gemeinsam mit der Lichtauswahl ist die Farbgestaltung ein zentrales Element des Bürodesigns. Laut Einrichtungsprofis helfen Weiß oder Pastellfarben, die Kreativität anzuregen, Grün steht für Wachstum, Schwarz für das Wasserelement und wird mit Geld in Verbindung gebracht. Fühlen Sie sich regelmäßig gestresst, können Erdtöne beruhigend wirken.


Neben den groben Richtungen, die Feng Shui vorgibt, können noch weitere Punkte bedacht werden. Himmelsrichtungen, Elemente, Gerüche, Pflanzen: Alles spielt in die Planung eines Feng-Shui-Büros ein. Möchten Sie hingegen nur einzelne Aspekte in die Büroplanung einbinden und zugleich weder auf Design, noch auf Funktion verzichten? Kontaktieren Sie uns. Gern beraten wir Sie vorab und planen mit Ihnen gemeinsam Ihr Büro.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Daten gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN